Anzahl der Kehrungen ist in der KGFPO geregelt


Die Kehranzahl von Abgasanlagen hängt weitgehend vom Brennstoff, dem Verwendungszweck, dem Baujahr und der Art der Feuerstätte ab.

Viermal jährlich

für Feuerstätten (egal ob Einzel oder zentrale Feuerstätten) die mit festen Brennstoffen als Hauptheizung verwendet werden
(bei ZH nur jene mit älterem Baujahr als 2010).


Zweimal jährlich

wenn Feuerstätten entweder für Heizöl Extra Leicht mit einem Baujahr älter als 2010, oder für Pellets mit einer Nennleistung unter 30 KW, oder Zweitheizungen für feste Brennstoffe angeschlossen sind.


Einmal jährlich

wenn Feuerstätten für Gas oder für Heizöl Extra Leicht mit einem Baujahr jünger als 2010 angeschlossen sind.

Sind an Abgasanlagen Feuerstätten angeschlossen, die auf verschiedene Brennstoffe umgestellt werden können,
richtet sich die Zahl der Reinigungen nach jenem Brennstoff, der mehr Reinigungen nach Abs. 1 erforderlich macht.
Teilt jedoch der Gebäudeeigentümer (gegebenenfalls die Hausverwaltung) oder der Nutzungsberechtigte dem Rauchfangkehrer
schriftlich mit, welcher Brennstoff vorrangig verwendet wird, richtet sich die Zahl der Reinigungen nach diesem Brennstoff.